Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

Stelle hier deine Waggons vor. Personen-, Güterwaggon usw
Antworten
Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 608
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

#1

Beitrag von Josef » Freitag 31. August 2018, 15:21

Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

Die Firma Jägerndorfer baut ja sehr schöne Modelle der ÖBB, leider lassen die Roll und Fahreigenschaften etwas zu Wünschen übrig.

Der Steuerwagen wurde gleich zerlegt und ein Decoder rein gemacht und Überraschung! Kein Decoder zum Programmieren gefunden auf der ECOS!
Anderen Decoder rein - Fehlermeldung wieder! Das Blut kommt ins schwitzen. D&H Decoder noch probiert - Nix geht.

Dann einen ESU Nano rein und mit Vorprogrammieren gings plötzlich. Schleifer etwas gerichtet damit alles leicht läuft.

Also rauf auf die Streck und das nächste Problem, er kuppelt nicht schön, also daran auch gleich rumgebastelt damit die Kupplungskulisse wieder schön zurück federt. Gezogen gings dann gleich auf die Strecke und kein Problem, Also dann mal geschoben probiert. Etwas Nacharbeit am Gestell und das geht jetzt auch ohne Probleme, sogar bei R2.

Von der Ausführung (Details) SUPER gemacht! Daumen hoch an Jägerndorfer, aber um den Preis für 3 Waggons würde ich mir mehr erwarten.

Hier noch ein paar Bilder dazu.

LG Josef

JF_3511_klein.jpg
JF_3510_klein.jpg
JF_3511_klein.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Benutzeravatar
moba-faN
Verschub
Verschub
Reactions:
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 08:33
Steuerung: - none -
Meine Spur: H0
Gleise: - none -
Steuerungsformat: ANALOG
Austria

Re: Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

#2

Beitrag von moba-faN » Samstag 1. September 2018, 09:38

Danke, Josef, für den Bericht und die Bilder; wäre es aber nicht gescheiter, die Teile zu retournieren, wenn sie nicht den Erwartungen entsprechen bzw offensichtliche Mängel aufweisen? Wenn jeder den Murks selber ausbessert, dann denken die beim Hersteller, dass eh alles in bester Ordnung ist und werden weiter solchen Murks zum Verkauf bringen ... und das kann bzw soll es ja auch nicht sein.
:roll:
Es grüßt ... Monika

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 202
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

#3

Beitrag von Boris160 » Samstag 1. September 2018, 13:10

Hallo Monika!

Grundsätzlich natürlich richtig, was Du schreibst, aber was kommt dann noch auf unsere Anlagen? Wenn Du ein bestimmtes Themengebiet hast (Epoche / Region / Bahngesellschaft), das vom Markt sowieso nur schwach bedient wird, und dann kommt endlich was raus, das genau in Dein Beuteschema passt und noch dazu ein must-have ist, dann bleibt wohl nur, entweder zurücksenden und auf Nachbesserung bestehen (was sich aber zeitlich hinziehen kann) oder Du legst selbst Hand an (oder lässt anlegen, wenn Du es Dir selbst nicht zutraust).

Was Josefs Umbaubericht anbelangt: Nachjustieren von Kupplungen und Schleifern habe ich schon öfters bei Waggons machen lassen müssen um den Rollwiderstand zu verringern und die Betriebszuverlässigkeit zu erhöhen (Arnold Schlieren, Jägerndorfer Spanten u.a.). Meist ging das mit dem Einbau einer Innenbeleuchtung einher (weil bei mir gibt es keine Personenzüge ohne selbige) und gut war's. Jedenfalls viel besser, als auf solche Fahrzeuge gänzlich zu verzichten.

Was den Einbau des Decoders anbelangt, schreibt Josef:
... Der Steuerwagen wurde gleich zerlegt und ein Decoder rein gemacht und Überraschung! Kein Decoder zum Programmieren gefunden auf der ECOS!
Anderen Decoder rein - Fehlermeldung wieder! Das Blut kommt ins schwitzen. D&H Decoder noch probiert - Nix geht.

Dann einen ESU Nano rein und mit Vorprogrammieren gings plötzlich...
Ich fürchte, dass hier Josef das Problem hatte, dass die Programmierung von Decodern in Wagen wegen der geringen Stromaufnahme der Wagen, da sie im Gegensatz zu Loks keine Motoren haben, etwas "undurchsichtig" ist. Es gibt Fehlermeldungen, man kann nicht auslesen, aber die Programmierung gelingt blind. D.h. Wagen auf Programmier- oder Haupt- Gleis, man schreibt die entsprechenden CVs im entsprechenden Modus, bekommt zwar eine Fehlermeldung, weil die Bestätigung des Decoders zu schwach ist, aber der richtige Wert ist gespeichert. Auch habe ich festgestellt, dass es sehr von der Zentrale abhängt,wie sie reagiert. Bei meiner Intellibox II geht das nur so, wie gerade beschrieben, mit meinem Programmer von D&H kann ich jedoch die Decoder in Wagen auf dem Hauptgleis sogar auslesen, wenn Railcom im Decoder aktiviert ist. Ohne Josef jetzt was unterstellen zu wollen, könnte es schon sein, dass sein Programmmierproblem nicht an den Modellen, sondern an der ECOS lag, bzw. am Zusammenspiel der ECOS mit den Decodern und da natürlich bevorzugt die ECOS Decoder aus dem Hause ESU, da ja die ECOS auch von ESU ist.

Wie gesagt: bei meiner Meinung zum Programmierproblem handelt es sich um eine Ferndiagnose, die für mich schlüssig ist. Keineswegs möchte ich Josef mangelndes Wissen unterstellen, ich tappe auch oft in solche Fallen.

Wünsche allseits ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Boris

Benutzeravatar
moba-faN
Verschub
Verschub
Reactions:
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 08:33
Steuerung: - none -
Meine Spur: H0
Gleise: - none -
Steuerungsformat: ANALOG
Austria

Re: Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

#4

Beitrag von moba-faN » Sonntag 2. September 2018, 11:21

Hi Boris!
Boris160 hat geschrieben:
Samstag 1. September 2018, 13:10
... aber was kommt dann noch auf unsere Anlagen?
Ganz recht. Und genau das ist die Konsequenz daraus, wenn jeder den Mist, den er kauft, selbst soweit verändert, dass er auch verwendbar ist. Ich plädiere für ein Aussteigen aus diesem Hamsterrad. Ansonsten züchtet man sich nur Hersteller heran, die Mist produzieren.
Es grüßt ... Monika

Benutzeravatar
Boris160
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 202
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 00:09
Steuerung: Intellibox II
Meine Spur: N
Gleise: Kato, Minitrix
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

#5

Beitrag von Boris160 » Sonntag 2. September 2018, 13:57

moba-faN hat geschrieben:
Sonntag 2. September 2018, 11:21
Hi Boris!
Boris160 hat geschrieben:
Samstag 1. September 2018, 13:10
... aber was kommt dann noch auf unsere Anlagen?
Ganz recht. Und genau das ist die Konsequenz daraus, wenn jeder den Mist, den er kauft, selbst soweit verändert, dass er auch verwendbar ist. Ich plädiere für ein Aussteigen aus diesem Hamsterrad. Ansonsten züchtet man sich nur Hersteller heran, die Mist produzieren.
Hallo Monika!

Ein Aussteigen aus diesem Hamsterrad bedeutet dann aber final die Aufgabe des Hobbies oder eventuell Themenwechsel. Weil es gibt ja noch ein anderes Hamsterrad: bleiben bestimmte Artikel beim Händler / Hersteller, meint der Hersteller und andere mit ihm: "Spur N, Österreich" ist unverkäuflich und es wird irgendwann keine ÖBB-Modelle Spur N mehr geben. Der Hersteller wird ja schwer zugeben, wenn er Murks gebaut hat.

Anders, wenn die Produkte dennoch gekauft werden und dann reihenweise zum Hersteller zwecks Mängelbehebung in Gewährleistung zurückgehen. Da entsteht natürlich Druck beim Hersteller und er wird beim nächsten Projekt vermehrt auf Qualität achten. Das kostet aber Dich als Kunde Zeit und Nerven. Ich für meinen Teil löse das dann - wie es so schön heisst - "Situations-elastisch". Kleinigkeiten, die leicht behebbar sind, werden selbst behoben, gravierende Mängel gehen zur Behebung an den Hersteller zurück. Wobei das natürlich individuell unterschiedlich ist und auch Gewohnheitssache. Z.B. fährt bei mir keine einzige Soundlok im Auslieferungszustand auf der Anlage, da ich bei allen die Tastenbelegung an mein Schema anpasse und Funktionen nachrüste. Manche Nacharbeit gehört bei mir zum Hobby.

Liebe Grüße

Boris

andreas_herzog
Zugbegleiter
Zugbegleiter
Reactions:
Beiträge: 4
Registriert: Montag 8. August 2016, 10:40
Steuerung:
Meine Spur: ?
Gleise:
Steuerungsformat: ?

Re: Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

#6

Beitrag von andreas_herzog » Sonntag 2. September 2018, 20:53

Danke für den Bericht! Ich überlege auch ob ich mir die Jaffa Schlieren leiste. ;-)

Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 608
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

Re: Jägerndorfer Cityshuttle ÖBB

#7

Beitrag von Josef » Montag 3. September 2018, 08:30

Hallo an Alle

Ja, eigentlich sollte man die Ware zurück schmeißen, ABER! Wenn es so ist wie bei den RailJet. Dann wartet man wieder Jahre auf eine Serie und dann kommt diese meist anders wieder raus.

War etwas fummelig aber jetzt geht der Zug, vorwärts und rückwärts perfekt..

Ja, Boris hat recht, es fehlt den Decodern einfach der Motor um sich wirklich programmieren zu lassen (sichtbar).
Man kann ihn aber am Motorpfüfstand schön programmieren vorher und dann einstecken im CityShuttle.
Wichtig ist nur das die Räder schön leicht laufen, dann geht er gut auf der Platte.


LG Josef
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Antworten

Zurück zu „Vorstellung von Waggons“