D&H Nano-Lokdecoder PD05A

Moderatoren: Foren Admin, Foren - Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Josef
Site Admin
Site Admin
Reactions:
Beiträge: 608
Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 10:47
Steuerung: ECOS
Meine Spur: N
Gleise: Roco
Steuerungsformat: DCC
Austria

D&H Nano-Lokdecoder PD05A

#1

Beitrag von Josef » Donnerstag 27. April 2017, 15:53

Der Kleine für wenig Platz!

Da ich mir eine Roco BR80 auf der Intermodellbau in Dortmund geleistet habe, war ich kurz bei Sb-Modellbau auf den Stand.
Na, da hat mir der liebe Verkäufer Gerd eine winzig kleinen Decoder in die Hand gedrückt - Danke Gerd - der ist sein Geld wert. (Auch der Gerd!)

Der Nano-Lokdecoder PD05A-3 ist winzig klein, so das man eigentlich nur die Kabeln sieht. Bei der Lok das Gehäuse runter und die Drosselspule ausgelötet und den Decoder auf den Motor mit doppelseitigen Klebeband montiert. Die 4 Litzen angelötet für den Motor und der Stromabnahme und das war es auch schon. Da die BR 80 kein Licht hat können die beiden Litzen kurz abgezwickt werden.

Beim Einbau darf man nur kurz mit dem Lötkolben an den Blechen bleiben, da diese auf dem Kunststoff aufliegen und durch einen Kunststoffknopf gehalten werden. Sonst hat man leicht das Blech ausgelötet, was natürlich nicht sein sollte - also ACHTUNG.

roter Draht mit dem rechten Lokschleifer
schwarzer Draht mit dem linken Lokschleifer
oranger Draht mit dem Motoranschluss, der vorher mit dem rechten Lokschleifer verbunden war
grauer Draht mit dem Motoranschluss, der vorher mit dem linken Lokschleifer verbunden war
weißer Draht mit dem in Fahrtrichtung vorderen Licht
gelber Draht mit dem in Fahrtrichtung hinteren Licht

D&H-Anschluesse.png
Bild stammt von D&H - Danke für das benützen lassen!


Der Decoder unterstützt auch RailCom* (CV28,29) und was sehr gut gelöst ist, das man die Anschlüsse CV51 tauschen kann.

Für Analogbetrieb ist der Decoder nicht ausgelegt.
  • DCC Kurze Adressen (1-127), lange Adressen (0001-9999), mit 14, 28, 126 Fahrstufen
  • Lastregelung der neuesten Generation, dadurch besonders weiches Regelverhalten
  • Verschiedene Regelvarianten zur optimalen Anpassung an den Motor
  • Intern 127 Fahrstufen
  • Einstellbare Motorfrequenz (16 kHz, 32 kHz)
  • Lichtausgänge dimmbar
  • Rangiergang
  • Motor-, Licht- und Gleisanschlüsse elektronisch tauschbar
  • Alle Funktionsausgänge frei programmierbar
  • Temperaturschutz
  • Resetfunktion für DCC und SX2
  • Updatefähigkeit des Decoders
Wer also wenig Platz hat nimmt am Besten diesen Decoder!
JF_DH_Nano.png
JF_BR80.jpg
RailCom® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma Lenz Elektronik GmbH
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
__________________________________________________________________________________
Spur N
Ecos, Digikeijs RM + SD, ESU Switchpilot
LS-Digital Railspeed
Gleis: Roco/Fleischmann
ITrain 4.x.x Pro
Win 7 Pro, Java 8.X

www.modellbahn-fischer.at
__________________________________________________________________________________

Antworten

Zurück zu „Lokdecoder“